Damit es kleinen Kranken besser geht
Damit es kleinen Kranken besser geht

Förderverein  Kinderklinik   Leer E. V.

Wenn Kinder ins Krankenhaus müssen ...

 

ist plötzlich alles anders! In medizinischer Hinsicht wird alles für sie getan und auch das Pflegepersonal kümmert sich liebevoll um die kleinen Patienten. Dennoch ist ein Krankenhausaufenthalt für Kinder oft schwer zu bewältigen. Es fehlt die gewohnte Umgebung und die vertraute Bezugsperson... 

 

Doch wie überall, sind auch im Bereich der Kinderklinik die Mittel begrenzt. Verständlich, dass sich der Krankenhausträger auf das Machbare konzentrieren muss - hier vorwiegend auf Aktualisierung und Modernisierung der medizinisch-technischen Ausstattung, damit das bestehende hohe Niveau beibehalten werden kann.

 

Das heißt aber, dass für - auch aus therapeutischer Sicht wünschenswerte - Einrichtungen wie

 

    Spielzeug, Therapiegeräte

    Material zum Malen, Basteln, Lesen

    kindgerechte Räumlichkeiten

    Möglichkeiten zum Spielen im Freien

 

nicht genug übrig bleibt.

 

Der Förderverein Kinderklinik hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine angstfreie, gesundheitsfördernde Atmosphäre in der Kinderklinik Leer zu schaffen. Damit es den kleinen Kranken bald besser geht.

KLEINEN KRANKEN HELFEN. Durch kluges Kunstinvestment.
KUNSTverkauf am 27. OKTOBER 2017, 20:00 UHR


Der Förderverein bietet Ihnen exklusiv Bilder folgender Künstler zum Kauf an:
Armin Müller Stahl
A.R. Penck
Marie-Jo Lafontaine
Corneille
Elvira Bach
Elvira


Helfen Sie mit! Kaufen Sie Kunst für einen guten Zweck. Wir laden Sie herzlich zu unserem
KUNSTverkauf anlässlich der Ausstellungseröffnung „Farbe, Stein und Eisen“ am Freitag, den 27. Oktober 2017 ab 20:00 Uhr in die Feurigen Welten von LEDA ein. Sechs wunderbare Werke werden zugunsten der Kinderklinik verkauft. Erwerben Sie hochwertige Kunst und helfen Sie gleichzeitig den „Kleinen Kranken“ in der Kinderklinik Leer.

 

„Hänsel und Gretel“ kommen in die Kinderklinik Leer

das
Benefiz-Puppenspiel der Oldersumer Puppenspölers präsentiert
„Hänsel und Gretel“ von Petra Hölzemann-Brands

am 4. November um 15:00 Uhr
Veranstaltungssaal Klinikum Leer


Kinder: 3 € / Erwachsene: 5 €
Vorverkauf: Multi Nord

 

Neue Vorstand 2017 / Verabschiedung des „alten“ Vorstandes:

Im Mai 1999 wurde der Förderverein Kinderklinik Leer e. V. „aus der Wiege gehoben“. Von  Beginn an gab es Menschen die sich intensiv in die Arbeit zum Wohle der jungen Patienten eingebracht und seither ununterbrochen im Vereinsvorstand gewirkt haben.

Angefangen mit der Initiative zur Sanierung der alten Kinderklinik über die Begleitung der Abteilung  im Ausweichquartier an der Annenstraße bis hin zu den Planungen der Ausstattung der neuen Kinderklinik und deren Umsetzung. Nur durch engagierte Mitarbeit war es möglich diese Projekt zum Erfolg zu führen.

Für dieses Engagement und für die gute Zusammenarbeit danke wir ganz herzlich Wiltrut Meinen (Beirat), Ursula Connemann (Beirat), Jan de Vries (2.Vorsitzender) und ein besonderer Dank geht an Günter Preuschaft für die Ausfüllung des Amtes des Vorsitzen.

 

Am 25.04 wurde auf der Mitgliederversammlung ein neuer Vorstand gewählt. In den Beirat wurden neu gewählt Felix Hapig, Silke Ahrend, Wiebke Schröder. Als 2. Vorsitzender hat sich Thomas Stern wählen lassen und den Vorsitz hat jetzt Jan Wolff übernommen.  Weiterhin übernehmen Tomke Janssen Reck und Bodo Brouwer die Funktionen als Schriftführerin und Kassenwart.

Oldersumer Puppenspöler in der Kinderklinik Leer!

 

Am 25. März sind Esel, Hund, Katze und Hahn nebst Räuberbande vor mehr als 100 Gästen im Klinikum Leer zu erleben gewesen. Ein toller Auftritt der „Oldersumer Puppenspölers" zu Gunsten des Fördervereins Kinderklinik Leer eV.
Besonders die jungen Gäste verfolgten die Handlung von Beginn an mit lebhafter Anteilnahme, bei jungen wie älteren Besuchern fanden "Die Bremer Stadtmusikanten" begeisterten Widerhall.
Aus Eintritt, Spenden, Verzehr und Sponsoring durch die Bäckerinnung OstFriesland, Multi-Markt Leer Ringstraße und Oldenburgische Landesbank AG können wir so einen Reinerlös von gut 1.000 € verzeichnen.  Das Geld wird der Förderverein verwenden um sogenannte „Doc-Teddys“ anzuschaffen, die wiederrum die kleinen Patienten trösten sollen und ihnen die Angst nehmen.

Advent in der Kinderklinik

 

Strahlende Augen bei den jungen Patienten der Kinderklinik in Leer. Bereits im 18. Jahr in Folge haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Rautenberg in den zurückliegenden Wochen gebastelt. Unter Anleitung von Frau Wübbena-Mecima haben Kolleginnen und Kollegen vorweihnachtlich verzierte und mit kleinen Überraschungen gefüllte Päckchen gefertigt. Jedes Jahr unterschiedlich, mit großer Kreativität und Liebe zum Detail gestaltet. Das Ergebnis sind hübsche bunte Adventkalender, die rechtzeitig vor dem 1. Dezember an die Kinderklinik übergeben wurden.

 

 

Foto der Kalenderübergabe der Firma Rautenberg an den Förderverein Kinderklinik Leer e. V. - von links nach rechts:Derk (10 Jahr), Dorothea Hentschel (Klinik), Tom (14) Tanja Königshoff (halb verdeckt, Klinik), Nina (17 - Praktikantin), Heike Lönneker-Swart (Klinik), Gerhard Rautenberg (Firma Rautenberg), Günther Preuschaft (Förderverein), Tomke Buß-Klingenborg (Firma Rautenberg), Dr. Daniel Schüler (Chefarzt Kinderklinik).

Sommerfest des Fördervereins 2016
 

Am 03. Juni fand unsere jährliches Sommerfest im großen Spielraum im 3 OG. - direkt über der Kinderklinik - und dem Außenspielplatz auf dem Dach der Kinderklinik Leer statt. Ein besonderer Höhepunkt war der Auftritt eines Zauberkünstler. Außerdem gab es  verschiedene Spiel- und Bastel-Angebote sowie leckeres Popcorn für die Kinder.

Gruseln für ein Kinderlachen!

Eine rundherum gelungene Veranstaltung mit einem Reinerlös zur  Gunsten des  Projekts Klinikclowns von rund 2.500,00 €. Dank an Organisationsteam Rita Böke und Tomke Janßen-Reck für ausgezeichnete Planung und Organisation. Dank auch an alle tatkräftig mitwirkenden Fördervereinsmitglieder und deren Angehörige, Dank an die Sponsoren.

(Fotos von Lars-Josef Klemmer)